Midori MD Notebook Ziegenleder Cover – Review

A product could not be loaded.
A product could not be loaded.

Softcover Notizbücher sind angenehm schlank und flexibel. Allerdings kann es sinnvoll sein, sie mit einer Hülle zu schützen. Midori hat drei Varianten im Sortiment, um ihre Midori MD Notebooks zu schützen: aus transparentem Vinyl*, aus Papierfasern* und aus Ziegenleder*. Letzteres, das Midori MD Notebook Ziegenleder Cover, schauen wir uns in diesem Blogbeitrag genauer an.

Für Links auf dieser Seite erhalte ich ggf. eine Provision vom Händler, sie sind mit * gekennzeichnet.
Midori MD Notebook Goat Leather
Außenansicht
Midori MD Notebook Goat Leather
Innenansicht

Fakten: Maße, Material, Preis

Das Midori MD Notebook Leder Cover kommt in einem Karton und schwarzer Aufbewahrungstasche. Es wurde aus ungefärbtem Ziegenleder gefertigt.

Das Design ist speziell für das Midori MD Notebook zugeschnitten, aber auch andere Softcover Notizbücher mit den Maßen sollten problemlos passen. Erhältlich sind die Größen A6, B6 Slim, A5 und A4, ich habe mich für die Größe A5 entschieden.

Midori ist ein japanischer Hersteller, sodass man hier in Europa noch mal deutlich mehr hinblättern muss. Je nach Shop, liegt der Preis für das A5-Format bei ca. 119€. Ganz schön happig, jedoch günstiger als Ledercover anderer Hersteller, die dafür z.B. diverse Innentaschen und weitere Features anbieten.

Perfekte Passform mit leichtem Design

Ich habe das Cover nur mit dem Midori MD Notizbuch* ausprobiert und ich kann bestätigen, dass das Buch perfekt reinpasst. Das Leder ist hauchdünn und nachgiebig, was mich beim Auspacken ein bisschen überrumpelt hat. Der Vorteil: Die Hülle trägt nicht dick auf und auch das Gesamtgewicht bleibt leicht.

Midori Prägung
Midori Prägung und hinteres Kartenfach

Minimalistische Kartenfächer und angenehme Stifteschlaufe

Das Cover ist, wie wir es von Midori gewohnt sind, sehr qualitativ verarbeitet und minimalistisch ausgestattet. Es bietet neben den Einsteckfächern für das Notizbuch zwei Kartenfächer (ca. 6,3 cm und ca. 10 cm breit) und einen Stiftehalter.

Die Stiftschlaufe ist so schlank geschnitten, dass man sie je nach Bedarf aus- und wieder einklappen kann. Also entstehen beim Schreiben keine unangenehmen Unebenheiten. Sondern das Notizbuch liegt trotz Stifteschlaufe ganz flach.

Allerdings wurde die Schlaufe so eng entworfen, dass dickere Stifte nicht reinpassen. Mein Lamy Safari passt nicht, sogar meine dünneren Gelstifte sind zu breit. Die Schlaufe ist eher für Bleistifte oder Clips gedacht.

Stiftschlaufe mit Prägung
Stiftschlaufe mit Prägung

Naturbelassenes Ziegenleder für mehr Persönlichkeit

Das ungefärbte Leder hat eine feine, raue Struktur und ist in einem hellen, beige-rosa Farbton. Kratzer werden bei der Struktur schwerer sichtbar, vielleicht ändert sich das noch, sobald das Material dunkler geworden ist. Da das Leder naturbelassen ist, fällt dafür nämlich jeder noch so helle Fleck und jede Farbänderung sofort auf. Besonders im Sonnenlicht dunkelt das Material nach und die Fette der Haut beschleunigen die Farbänderung ebenfalls.

Das Cover ist momentan makellos und beim Gedanken an die ersten Flecken, werde ich dann doch ein bisschen nervös. Am liebsten würde ich es nur mit Handschuhen anfassen, um es mit meinen verschwitzten Händen nicht zu beschmutzen. Andererseits ist es eine tolle „Wabi-Sabi“-Übung, um in Unvollkommenheit, Harmonie und Schönheit zu finden.

Besonders die ersten Flecken sind zwar nervenaufreibend, da sie leicht ins Auge stechen. Doch je mehr Flecken dazukommen und sich das Leder verändert, desto schöner wird es. So fühle ich mich zumindest bei meinen Traveler’s Notebooks: je mehr Kratzer, desto persönlicher wird es. Ich bin mir sicher, dass es mit dem Midori Cover ähnlich sein wird, ich muss mich nur darauf einlassen.

Pflegehinweise
Hinweise zum Leder

Fazit

Wer sollte die Finger davon lassen?

Wer Wert auf Taschen, mehr Stauraum, eine dickere Stiftschlaufe oder weitere Konfigurations-Möglichkeiten legt, dem könnte dieses Cover nicht ausreichen. Auch wem Perfektion wichtig ist, dem könnte das helle Leder eher Stress als Vergnügen bereiten. Früher oder später wird es bei Benutzung Flecken bekommen, womit sich nicht jeder wohlfühlt.

Für wen ist dieses Cover gemacht?

Wer sich nach einem minimalistischen, schlanken Design sehnt und eine rustikale Optik begrüßt. Das Cover wird im Laufe der Zeit nachdunkeln und Flecken des Alltags aufnehmen. Wer diese Unvollkommenheiten schätzt oder sogar anstrebt, wird dieses Cover lieben.

Meine Bewertung
Rundum ist das Midori MD Notebook Ziegenleder Cover* genau das, was ich gesucht habe. Ein unbeschwert schlankes, minimalistisches Design als Begleiter für die Ewigkeit.

Das feine Leder trägt nicht dick auf und die A5-Größe fühlt sich mühelos leicht an. Ein weiterer Pluspunkt ist die helle, ungefärbte Beschaffenheit. Das Material ändert im Laufe der Zeit die Farbe, entwickelt eine individuelle Patina und spiegelt die eigene Persönlichkeit wieder.

Eine günstige Alternative bietet das Moterm A5 Leder-Cover.

Midori MD Notebook Goat Leather
Midori MD Notebook Cover aus Ziegenleder

Schreibe einen Kommentar