Review: Kérastase Résistance Bain Force Architecte & Ciment Anti-Usure

shampoo1kerastase

Nach meiner chemischen Glättung vor fast fünf Jahren wurden meine Haare sehr trocken und sie benötigten besonders viel Pflege. In dieser Zeit habe ich verschiedene Shampoos ausprobiert, darunter auch das Kérastase Résistance Set, bestehend aus dem Bain Force Architecte Shampoo* und dem Ciment Anti-Usure Conditioner*. Beide Produkte wurden mir netterweise von dem Online-Shop Libuté.de zum Testen zugeschickt. Man merkt an der veralteten Verpackung, dass ich die Produkte schon vor einer ganzen Weile getestet habe. Das Shampoo habe ich inzwischen komplett aufgebraucht, während von der Spülung sogar noch etwas übrig ist.

Kérastase Résistance – Was verspricht der Hersteller?

Bain Force Architecte Shampoo (250ml, 16,40€): Restrukturierendes Haarbad mit dem Complexe Ciment-Cylane3 für stark bis sehr stark geschädigtes Haar. Langfristige Rekonstruktion und Stärkung der Haarfaser von innen. Das Haar ist geschmeidig und leicht.

Ciment Anti-Usure Conditioner (200ml, 21,70€): Aufbauende Pflege-Creme mit dem Complexe Ciment-Cylane für geschädigte Längen uns Spitzen. Stärkt die interne Struktur und die Oberfläche der Haarfaser für ein geschmeidiges Haargefühl. Das Haar ist widerstandsfähiger. Anti-Haarbruch.

Inhaltsstoffe

Ich kenne mich mit Inhaltsstoffen nicht aus, deshalb habe ich euch einfach ein Foto hingeklatscht. Vielleicht ist es für den ein oder anderen hilfreich.

Anwendung

Beide Produkte folgen dem gleichen Prinzip: Auf das feuchte Haar auftragen, kurz einwirken lassen, gründlich ausspülen. Eine haselnussgroße Portion reicht vollkommen. Beim Conditioner sollte man darauf achten, das Produkt ausschließlich in die Längen und Spitzen einzuarbeiten und gegebenenfalls mit Wasser zu verdünnen. Ansonsten könnte der Ansatz schnell nachfetten. Zumindest war das bei mir so.

Ergebnis

Meinen strapazierten Haaren hat das Shampoo sehr gut getan. Die Kämmbarkeit war spürbar besser und das Haar sah gesünder aus. Ich bin mir sicher, dass ich mir den Effekt nicht eingebildet habe. Das Shampoo würde ich also, trotz des Preises, definitiv nachkaufen. Beim Conditioner würde ich dagegen nicht noch mal zugreifen, da ich generell zu selten eine Spülung verwende und ich für den zusätzlichen Aufwand zu ungeduldig bin. Vielleicht hat Kérastase die Rezeptur inzwischen verändert. Ich hatte jedenfalls immer wieder Probleme, eine Dosierung zu finden, die nicht dazu führte, dass meine Haare nach der Wäsche sofort wieder fettig aussahen.

1 Kommentar on “Review: Kérastase Résistance Bain Force Architecte & Ciment Anti-Usure”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.