7 Dinge, die ich 2017 tun möchte

Die Zeit vergeht wie im Flug! Deshalb überlege ich mir früh genug, was ich im kommenden Jahr erreichen möchte. Die Bilanz von 2016: Ich habe mir 16 Dinge vorgenommen und davon habe ich genau die Hälfte erfüllt. Diesmal möchte ich etwas anders herangehen. Es sind weniger Punkte, dafür möchte ich Ende des Jahres jeden einzelnen Punkt abgehakt haben. Ohne Ausnahme. Die Vorsätze wollen also wohl überlegt sein. Mein Thema für dieses Jahr: Kontinuität & Mut.

Letztes Jahr war mir wichtig, Verschiedenes auszuprobieren. Ich habe abwechslungsreiche Comedy-Formate getestet, einen englischen Musikkanal gestartet, mit dem Hand Lettering begonnen und mich in verschiedene Softwares eingefuchst, um unter anderem Animationen zu erstellen. Ich würde am liebsten noch so viel mehr probieren und das werde ich auch. Denn Abwechslung hat mich schon immer gereizt und zieht mich an.

Aber um richtig gut zu werden, kann ich nicht von einem Hobby zum nächsten springen. Sondern ich muss dranbleiben. Meine Vorsätze für 2017 sind deshalb geprägt von Kontinuität, Gelassenheit und Mut. Mit Mut verbinde ich, genau das zu tun, woran man glaubt und sich nicht von Ängsten und Befürchtungen einschränken zu lassen. Eine Grundvoraussetzung, um im Leben wirklich frei zu sein.

  1. Mehr bloggen. Der Punkt ist auch für dieses Jahr aktuell. Der konkrete Plan: Mindestens 1x/Woche bloggen und möglichst zeitnah auch wieder wöchentlich auf meinen YouTube-Kanälen posten.
  2. Mehr lesen. Eine meiner Schwächen sind Bücher. Ich kaufe und kaufe; lasse mich von Klappentexten hinreißen. Ich habe mir vor ein paar Monaten sogar extra ein Kindle zugelegt, um unterwegs komfortabler zu lesen. Ich nehme mir aber zu wenig Zeit, um die Bücher auch wirklich zu lesen. Ich möchte endlich konsequenter sein und meine Leseliste abarbeiten, bevor ich mir neue Bücher zulege.
  3. Minimalistischer leben. Mich von Unnötigem trennen. Ich habe bereits meinen Kleiderschrank radikal reduziert, mich von sämtlichen Schuhen verabschiedet, DVDs verschenkt. Und da geht noch mehr.
  4. Mich auf eine Sache konzentrieren & darin richtig gut werden. Ich möchte mich auf eine Sache konzentrieren, die mir Spaß macht, und darin Expertin werden. Malcolm Gladwell stellt in seinem Buch „Überflieger“ die Hypothese auf: Wer etwas für 10.000 Stunden übt, wird ein Meister darin. Das möchte ich probieren. Zumindest erst mal auf 2017 bezogen.
  5. Ein Musik-Festival besuchen. Endlich ein Vorsatz, der nicht davon handelt, meine Gewohnheiten zu ändern. Letztes Jahr wäre ich im Sommer gerne noch mal auf ein Musik-Festival gegangen, jedoch hat es organisatorisch nicht geklappt. Nun starte ich einen neuen Versuch.
  6. Sport treiben. Ein Vorsatz, der gerne belächelt wird. „Das wird nie was!“, wird oft allwissend vorhergesagt. Ich stelle mich dumm und tue so, als wüsste nicht, dass das aussichtslos ist, und nehme es mir trotzdem vor.
  7. Tagalog lernen. Auf YouTube habe ich schon erwähnt, dass ich seit ein paar Monaten eine neue Sprache lerne: Tagalog. Dieses Jahr möchte ich intensiver an meinen Fortschritten arbeiten.

Was habt ihr euch für 2017 vorgenommen?

4 Kommentare on “7 Dinge, die ich 2017 tun möchte”

  1. Da das sind doch sehr vernünftige Vorsätze. Ich möchte in diesem Jahr auch mehr Sport machen und mein Gewicht weiterhin reduzieren. Ich habe mich die Tage von meinen Büchern getrennt. Ich lese ja verdammt viel und da sammelt sich einiges an. Jetzt habe ich nur noch 6 Bücher im Schrank stehen. Bücher die ich lesen, werde ich in Zukunft weiter geben.

    Alles liebe
    Nicole von http://himmelsblume.com

  2. Viele deiner Vorsätze habe ich mir auch vorgenommen. Unter anderem auch mindestens einmal die Woche bloggen und minimalistischer zu leben. Ich finde es immer sehr interessant die Vorsätze von anderen Leuten zu hören!

    Liebste Grüße,
    Antonia
    http://www.antoniakoch.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.