Kategorie: YouTube

Diese Serien habe ich immer geliebt.

Featured Video Play Icon

Im vollkommen übermüdeten Zustand habe ich das neue Video gedreht, den Serienjunkies TAG. Man sagt, bei Schlafmangel verhält man sich so, als hätte man Alkohol getrunken, und passenderweise habe ich die „wichtigsten“ und für mich prägendsten Serien vergessen. Über die im Video genannten Serien hinaus möchte ich hier also in aller Ruhe weitere Serien vorstellen, die ich sehr gerne schaue bzw. geschaut habe. Vorsicht: die meisten Serien wurden inzwischen bereits abgesetzt. Continue reading

ALS Ice Bucket Challenge

Ich habe bei der momentan populärsten und wohl nervigsten, Challenge mitgemacht: der ALS Ice Bucket Challenge (mein Lieblingsvideo). Obwohl die Challenge in aller Munde ist fasse ich noch mal kurz zusammen worum es geht: Sie wurde von alsa.org ins Leben gerufen und soll auf die Krankheit ALS (= Amyotrophe Lateralsklerose) aufmerksam machen. Bei ALS kommt es zur fortschreitenden und irreversiblen Schädigung des Nervensystems und in Deutschland sind schätzungsweise 6,000 Leute daran erkrankt. Obwohl ALS seit mehr als 140 Jahren bekannt ist, gilt sie noch heute als unheilbar. (als-site.de)

Bei der Ice Bucket Challenge soll also ein Bewusstsein für die Krankheit geschaffen werden und die Spielregeln sind ganz einfach: Wenn man von jemandem nominiert wurde muss man 100 USD spenden, außer man kippt einen Eimer Eiswasser über sich, dann sind es 10 USD. Dafür hat man 24 Stunden Zeit.

Natürlich gibt es, wie bei allen populären Aktionen, viele Gründe wieso man diese Challenge kritisieren könnte. Wasserverschwendung? Man kann Regenwasser verwenden oder das benutzte Dusch- & Klowasser abfüllen. Unfair gegenüber anderen Krankheiten? Die Tatsache, dass unter meinem Video gefragt wurde was ALS ist, beweist, dass bisher eher ALS „benachteiligt“ wurde und es Zeit wird die Krankheit etwas publik zu machen. Man kann nach dem Motto „Keine Krankheit kann zu selten sein, um ihr die Aufmerksamkeit zu verweigern“ handeln, oder man spricht einfach über gar keine Krankheit, so braucht man keine Angst zu haben sich unfair zu verhalten.

Sprüche, die es nur schlimmer machen

Featured Video Play Icon
Anderen Leuten von den eigenen Problemen zu erzählen, sei es vom Liebesleben, Hindernisse im Job oder anderen Lebenslagen, fällt oft nicht leicht. Wenn man sich letztendlich überwindet und sich mitteilt, kann es bei manchen Reaktionen vorkommen, dass man hinterher sogar ratloser ist als zuvor…

Der perfekte Facebook Kommentar. Anscheinend.

Featured Video Play Icon

Ich muss zugeben, ich halte mich inzwischen von Facebook eher fern. Früher habe ich es noch geliebt meine privaten Fotos zu teilen und in regelmäßigen Abständen einen unlustigen Spruch zu posten. Heute dagegen halte ich mich dort nur noch auf um entweder mit Leuten Nachrichten zu wechseln, von denen ich keine Handynummer habe, oder um zu schauen was es so Neues auf der Welt gibt. Und dies passiert eben nicht in Form von RSS und anderen News Feeds, sondern in Form von News Seiten, die ich bei Facebook „geliked“ habe.

Bei interessanten News Beiträgen schaue ich dann gerne mal in die Kommentare und dabei ist mir aufgefallen, dass es einen bestimmten Trend gibt, wie man einen Facebook Kommentar zu verfassen hat. Ich habe aus den beliebtesten Kommentaren ein paar Tipps abgeleitet, mit denen man anscheinend absolut nichts falsch macht, da sie unter allen möglichen Themen zu finden sind.

So war das Bootcamp von Studio71

So war das Bootcamp von Studio71

Wie ich in meinem letzten Video bereits erzählt habe, bin ich mit meinem YouTube Kanal Yinyin nun Partner beim Netzwerk Studio71, worüber ich mich sehr freue. Im Rahmen ihres Förderungsprogramms durfte ich am vergangenen Wochenende an ihrem Bootcamp teilnehmen und in diesem Blogeintrag fasse ich kurz die Erlebnisse zusammen.

Das Wochenende verging rasend schnell. Am Samstag früh fuhr ich nach Berlin, traf mich mit Captain Carlo und Tommy Toalingling, und gemeinsam ging es zum Studio71 Büro, wo schon eine Horde Menschen auf uns wartete. Am Anfang hatten wir ein bisschen Zeit uns zu beschnuppern und dann gingen die Präsentationen auch schon los.

ich, DoofSka, Tech2You (v.l.) – Foto von Tech2You geklaut, mehr auf seiner Facebook Seite

Auch wenn man es meinen eher selteneren Uploads nicht anmerkt, ich beschäftige mich in meiner Freizeit (schon fast zu) viel mit YouTube. Nicht nur, dass ich sehr viele Videos schaue, ich liebe es auf analytische Weise an YouTube heranzugehen, Neues zu lernen, meine Strategien anzupassen. Was sich im ersten Moment wahrscheinlich sehr langweilig anhört, aber ich finde es spannend. Fast so spannend wie aus Aberglaube einen Kettenbrief anzuzünden und zuzusehen, wie dieser den Teppichboden ruiniert. Während ich mir also am selben Tag die Präsentationen anhörte, zwischen den ganzen anderen engagierten YouTubern, wusste ich, hier bin ich richtig und genau das interessiert mich.

ich, Michael Buchinger, Tommy Toalingling (v.l.) – Foto von MB geklaut, für mehr Fotos von seinem Gesicht folgt ihm bei Instagram!

Was mich aber ebenfalls interessierte war, endlich meinen Lieblings-YouTuber Michael Buchinger zu treffen. Nachdem ich mir so viele Videos von ihm angesehen habe, hat es sich für mich schon im Vorhinein so angefühlt, als wären wir bereits dicke Freunde. Und ich muss sagen, er ist in Wirklichkeit noch viel netter, und auch seine ästhetischen Gesichtszüge haben mich beeindruckt. Aber die anderen YouTuber waren ebenfalls unheimlich nett, auch wenn man in der relativ kurzen Zeit nicht jeden einzelnen kennenlernen konnte. Ein Highlight war natürlich außerdem mit funnypilgrim und MissesVlog zu plaudern. Zumal funnypilgrim zu den ersten Kanälen gehört, die ich je abonniert habe und durch sie bin ich überhaupt auf Studio71 aufmerksam geworden.

Am zweiten und gleichzeitig letzten Tag wurde es praktisch und wir haben Clips gedreht, die in den kommenden Wochen auf dem Studio71 Kanal veröffentlicht werden. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber für den Clip unserer Comedy Gruppe wurde ich getreten und beschossen… Es sah wahrscheinlich viel krasser aus als es tatsächlich war. Emre von TheCollegeBrows hat da gut aufgepasst, ich habe nämlich absolut nichts gespürt und keine inneren Blutungen davongetragen.

Insgesamt war das Bootcamp eine schöne Erfahrung. Es war auf jeden Fall etwas anderes als alleine in der Wohnung seine Videos zu drehen und die Atmosphäre hat mich inspiriert bessere Videos zu produzieren, also mal sehen was auf meinem Kanal bald kommen wird.

Post Archive:

Page 2 of 5 1 2 3 4 5